04 Apr

Umziehen ins Pflegeheim - wie du als Angehöriger alles leichter bewältigst.

„Wir werden ja nicht jünger"- diesen traditionellen Spruch hast du vielleicht schon einmal von deiner Oma, deiner Uroma oder dem Großonkel gehört. Dahinter steckt die Melancholie des Älterwerdens. Senioren sind dann oft auf Hilfe angewiesen und in vielen Fällen ist die Alternative für eine zuverlässige Betreuung der Umzug in ein Pflegeheim. Damit verbunden sind zahlreiche Wege und Formalitäten, denn schließlich ist diese Entscheidung für dich und den zu Betreuenden von großer Bedeutung. Du möchtest, dass sich dein Familienmitglied im neuen Heim wohl fühlt und gut aufgehoben ist. Der Umzug ins Pflegeheim ist dann der entscheidende Tag, und damit hier alles glatt läuft, kannst du auf Wamonos den perfekten Umzugshelfer für dich finden. Hier gibt es eine qualitative und kompetente Auswahl an erstklassigen Umzugshelfern in deiner Nähe und am neuen Standort.

 

Wamonos liegt der reibungslose Ablauf deines Umzugs am Herzen. Einige wichtige Punkte solltest du deswegen beim Umziehen in ein Pflegeheim immer beachten.

 

 

 

1. Informiere dich ausführlich und in Ruhe über den Pflegeplatz.

 

Das eigene Zuhause zu verlassen, ist mitunter emotional sehr belastend für den Pflegepatienten. Deswegen ist es wichtig, das richtige Heim am richtigen Platz und in der richtigen Umgebung zu finden. Auch ein Überblick über die finanziellen Möglichkeiten und die Entfernung zum Wohnort für dich als Angehöriger sollten bei der Auswahl eine entscheidende Rolle spielen. Besuche und die Nähe zur Heimat sind für viele ältere Menschen sehr wichtig und sorgen dafür, dass die Einsamkeit nicht überwiegt. Wenn du das passende Pflegeheim gefunden hast, stehen dir bei Wamonos ausgezeichnete Umzugshelfer zur Verfügung, die zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis alle persönlichen Sachen und wertvolle Möbel zum neuen Lebensstandort bringen.

 

 

 

2. Bereite dich und den Pflegebedürftigen gut auf den Umzug vor!

 

Der Schritt ins Pflegeheim fällt bestimmt weder dir noch dem Bedürftigen leicht. Oft haben Senioren schon lange in der alten Wohnung oder im alten Haus gelebt und wenn dann, das Umziehen ins Pflegeheim näher rückt, wachsen Ängste und Zweifel. Du kannst dich am besten auf diesen Umzug vorbereiten, indem du dir schon vorher genügend Zeit dafür nimmst, Sachen zu sortieren, Umzugskartons zu beschriften und Gegenstände nach ihrer Wichtigkeit zu ordnen. Im Heim ist meistens nicht so viel Platz, wie in der eigenen Wohnung und viele gewohnte Dinge müssen leider zurückbleiben. Mit Sicherheit hilft es, hier zusammen mit dem zukünftigen Heimbewohner zu packen und ihn nicht ohne Vorbereitung mit dem Verlust vieler Gewohnheiten zu konfrontieren. Auf Wamonos gibt es erfahrene Umzugshelfer und Profis, die dir hier professionell und unterstützend zur Seite stehen.

 

 

 

3. Gewöhn dich gemeinsam mit dem Heimbewohner an die neuen Gegebenheiten!

 

Für dich und dein Familienmitglied ist die fremde Umgebung noch neu, aber mit jedem Tag an dem ihr euch gemeinsam an die Situation gewöhnt, fühlt sich das Heim wie ein Zuhause an. Viele Besuche von der ganzen Familie unterstützen diesen Prozess mit Sicherheit. Und wenn alle geliebten Habseligkeiten durch die fleißigen Umzugshelfer von Wamonos sicher im Pflegeheim angekommen sind, ist die Eingewöhnung schon nicht mehr so schwer. Auf unserer Plattform finden garantiert den passenden Helfer für den fachgerechten Umzug ins Pflegeheim.

 

POST YOUR COMMENT